Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Essen - schwerer Raub

HINWEIS ZU IHRER SICHERHEIT
In dringenden Fällen wählen Sie den Notruf 110. Da der Gesuchte möglicherweise bewaffnet ist, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei und sprechen Sie den Tatverdächtigen nicht an!
Aktualisiert

Essen - schwerer Raub

Der unbekannte Tatverdächtige forderte Einlass in ein örtliches Wettbüro. Der Geschädigte vermutete, dass es sich hierbei um einen Kunden handelte, der noch einen Tippschein abgeben wollte und ließ den Tatverdächtigen eintreten.

Dann wurde er hinterrücks, vermutlich mit dem Griff einer schwarzen Faustfeuerwaffe, auf den Hinterkopf geschlagen, in den Kassenbereich gedrängt und auf den Boden gedrückt. Der Tatverdächtige steckte das auf dem Tresen liegende Bargeld ein. Kurz vor dem Verlassen des Kassenbereichs schlug er abermals auf den Geschädigten ein, bevor er sich fußläufig in unbekannte Richtung entfernte.

Wer kann Angaben zum abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Tatzeit
-
Tatort
45145
Essen
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110