Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Wenn der Winter kommt

Wintereinbruch im Kreis Herford
Wenn der Winter kommt
Schnee- und Eisglätte beeinträchtigen die Verkehrssicherheit ganz erheblich

Mit dem einsetzenden Schneefall verändern sich auch die Straßenverhältnisse. Schnee- und Eisglätte, Bäume, die unter der Schneelast brechen und die Fahrbahnen versperren und quer stehende Lastkraftwagen erschweren das Vorankommen. Nehmen Sie sich Zeit und planen Sie Ihren Fahrantritt rechtzeitig.


Die Überprüfung der Verkehrssicherheit beginnt aber schon, bevor Sie losfahren. Insbesondere Fahrzeuge, die im Freien stehen, müssen vor Fahrantritt komplett von Schnee und Eis befreit werden. Die Außenspiegel gehören wie die Scheiben unbedingt dazu. Ein kleines „Beobachtungsloch“ in der Windschutzscheibe ist absolut nicht ausreichend und führt häufig zur Mitverursachung bei vielen Unfällen. Dieses gilt natürlich auch für die von innen beschlagenen Scheiben. Die Scheinwerfer, Blinker, Rückleuchten und auch das Kennzeichenschild müssen schnee-, eis- und schmutzfrei sein. Sämtliche Gummiteile, wie Türdichtungen und Wischblätter, sowie Türschlösser mögen keinen Frost. Defroster-Sprays und Enteiser können hier zu Hilfe genommen werden. Denken Sie an die richtige und vorgeschriebene Winterbereifung.


Bei Bremsmanövern erhöht sich der Anhalteweg erheblich. Fahren Sie vorausschauend und halten Sie einen entsprechenden Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden. Vermeiden Sie ruckartige Lenkbewegungen. Berücksichtigen mögliche unterschiedliche Fahrbahnbedingungen, zum Beispiel auf Brücken, Kuppen und Waldlichtungen. Aufgrund der noch schwankenden Temperaturen zu den unterschiedlichen Tageszeiten taut und friert es oftmals unerwartet.

Zwischen den Fahrstreifen können sich sogenannte Matschstreifen bilden. Gerade beim Fahrstreifenwechsel ist dann besondere Vorsicht geboten. Ist der Winterdienst im Einsatz, machen Sie den Räumfahrzeugen Platz.

Die Polizei im Kreis Herford wünscht allen Verkehrsteilnehmer eine sichere Fahrt!