Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Abteilungsleiter Dirk Zühlke geht in den Ruhestand

Off
Off
Abteilungsleiter Dirk Zühlke geht in den Ruhestand
Landrat Jürgen Müller bedankt sich für die Zusammenarbeit
PLZ
32051
Polizei Herford
Polizei Herford

(sls) Am Montag (28.6.) gab es einen feierlichen Anlass in der Kreispolizeibehörde Herford. Nach mehr als 45 Dienstjahren wurde Abteilungsleiter Dirk Zühlke in den Ruhestand verabschiedet. Der 62-Jährige begann seine Laufbahn 1975 mit der Einstellung bei der Polizei NRW im Ausbildungszentrum "Erich Klausener" in Schloß-Holte Stukenbrock. Nach der Ernennung zum Polizeihauptwachmeister im Jahr 1978 versah er erste Dienste im Wachdienst beim PP Bielefeld. Nach einigen Jahren folgte dann der Aufstieg in den gehobenen Dienst mit Abschluss der zweiten Laufbahnprüfung. Nach einem kurzen Dienstjahr beim damaligen Oberkreisdirektor als Kreispolizeibehörde in Paderborn wurde Dirk Zühlke wieder zurück zum PP Bielefeld versetzt.

Im Jahr 1998 qualifizierte er sich für das Studium zum höheren Polizeidienst und wurde nach erfolgtem Abschluss im Jahr 2000 als Polizeirat zum Landrat nach Höxter versetzt. Der Weg führte von Höxter wieder zurück zum PP Bielefeld, wo er Funktionen in verschiedenen Bereichen wahrnahm.

Nach 11 Jahren beim PP Bielefeld übernahm er die Leitung der Direktion Gefahrenabwehr Einsatz bei der Kreispolizeibehörde Herford und wurde 2015 dann zum Abteilungsleiter ernannt.

Im Rahmen einer kleinen "pandemiebedingten Feierstunde" wurde Dirk Zühlke vom Landrat Jürgen Müller verabschiedet und die Urkunde zur Pensionierung ausgehändigt. Der Landrat bedankte sich beim scheidenden Abteilungsleiter mit den Worten: "Wir verlieren einen guten Abteilungsleiter, der immer versucht hat auf menschlicher Ebene die Mitarbeiter mitzunehmen. Und dass nicht nur in guten, sondern besonders auch in schwierigen Situationen und Einsatzlagen. Das Wort Wertschätzung hat bei Ihnen eine große Rolle gespielt."

Zum Abschied überreichte er Dirk Zühlke noch ein eigens erstelltes Behördenkochbuch für den Ruhestand, an dem sich viele Kollegen beteiligten. "Wir hoffen, dass sie als Hobbykoch durch die schönen Rezepte immer mal wieder an Ihre alte Behörde erinnert werden." Zukünftig möchte Dirk Zühlke wieder vermehrt seinen Hobbies, wie Kochen und Fitness nachgehen. "Die sind aufgrund meines Dienstes oft auf der Strecke geblieben." Sogar das Lernen einer neuen Sprache (Italienisch) steht auf dem Programm. Dafür wünschen wir alles Gute und vor allem Gesundheit.

BUZ

Abteilungsleiter Dirk Zühlke geht in den Ruhestand(v.l.n.r.): LR Jürgen Müller, EPHK Volker Huß, PHK Ralf Walpurgis, KD Markus Altenhöner, KVR Marcus Tarrach, EPHK Joachim Gronau, PD Dirk Zühlke und KOR Peter Lehmann

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110